Tiba und GPM – zwei starke Partner im internationalen Projektmanagement

PRESSEMITTEILUNG DER TIBA MANAGEMENTBERATUNG

München, 25.10.2018 Tiba ist seit dem 23. Oktober 2018 offizieller Lehrgangsanbieter der GPM Deutsche Gesellschaft für Projektmanagement e.V. Am Rande des diesjährigen PM Forums der GPM, eines der größten europäischen Projektmanagementkongresse, wurden die Verträge dazu unterzeichnet.

Mit der neuen Kooperation zwischen der Tiba Managementberatung GmbH und der GPM Deutsche Gesellschaft für Projektmanagement e.V. geht die Tiba einen Schritt weiter in Richtung ihrer Vision „Projektmanagement für ein neues Zeitalter“. Gemeinsam mit dem führenden Fachverband will die Tiba neue Synergien schaffen, angefangen bei der Durchführung, Qualitätssicherung und inhaltlichen Weiterentwicklung der Weiterbildungsangebote bis hin zur Förderung des interdisziplinären Austauschs.

Im Bereich der Vorbereitung zu Zertifizierungsprüfungen bietet die Tiba also ab sofort IPMA (GPM)-Qualifizierungslehrgänge an, die inhaltlich und methodisch-didaktisch auf das erfolgsorientierte Kompetenzmodell der GPM aufbauen. Auf Basis der neuen Individual Competence Baseline, Version 4.0 (ICB 4) werden lebensbegleitendes Lernen und stetige Weiterentwicklung im Projektmanagement umgesetzt – ganz gleich, ob es sich um klassische, agile oder hybride Ansätze handelt.

Das GPM Kompetenzmodell bietet für jede Entwicklungsstufe im Projektmanagement das passende Angebot: Vom Einsteiger bis zum Leiter hochkomplexer, strategischer Projekte. „Einerseits wendet sich das neue IPMA (GPM)-Curriculum an interessierte Einzelpersonen, die ihre Kompetenzen durch eine neutrale, unabhängige Institution bestätigen lassen möchten. Andererseits stehen Unternehmen im Fokus, bei denen mit der Qualifizierung der Mitarbeiter unternehmensspezifische Vorgehensmodelle im Projektmanagement entwickelt, standardisiert sowie ausgerollt werden sollen,“ so Dr. Matthias Starke, Leiter des CoC Zertifizierungstrainings in der Tiba.

Dadurch werden neben der reinen Wissensvermittlung und Vorbereitung auf die Zertifizierungsprüfungen auch inhaltliche Qualitätsstandards in der Projektarbeit gesetzt, welche unter anderem die Vergleichbarkeit von Projekten nach einheitlichen Kriterien ermöglichen. Auf diesem Wege können die Effizienz und die Produktivität der Projekte und somit die Wettbewerbsfähigkeit der Unternehmen signifikant gesteigert werden.

Als gemeinnütziger Verein für alle Fragen des Projektmanagements bietet die GPM seit fast 40 Jahren umfangreiche Serviceleistungen für Einzelpersonen, Unternehmen, Ausbildungseinrichtungen, Politik und Verbände. Mit über 8.000 Mitgliedern ist die GPM das größte Kompetenznetzwerk von Projektmanagement-Experten auf dem europäischen Kontinent.

Die Tiba berät, trainiert und coacht rund um das Thema Projektmanagement in 68 Ländern weltweit. Seit 1989 unterstützt sie namhafte Unternehmen dabei, ihre Projekte erfolgreich ins Ziel zu bringen – und das mit Leidenschaft.

Das neue Angebot „Zertifizierungstrainings nach IPMA (GPM) auf Basis der ICB 4“ kann ab sofort bei Tiba abgerufen werden.

 

Über Tiba 

Die Tiba Managementberatung ist die führende Gesellschaft der Tiba-Gruppe. Sie hat sich auf Beratung und Training rund um das Thema Projekt, Prozess- und Change Management spezialisiert. Seit der Gründung vor fast 30 Jahren wurden über 400 Unternehmen beraten und circa 65.000 Personen trainiert. Zu den Kunden der Tiba zählen Unternehmen aus den Branchen Pharma, Automotive, Logistik, Energieversorgung, Finanzdienstleistung, Luft- und Raumfahrt, Maschinen- und Anlagenbau sowie IT und Telekommunikation. Die Tiba Gruppe hat Gesellschaften in Deutschland, der Schweiz und den USA. Mit Projektmanagement-Experten und Partnern aus verschiedenen wissenschaftlichen Disziplinen ist die Tiba eines der führenden Beratungs-unternehmen für Projektmanagement in Deutschland; mit ihrem weltweiten Partnernetzwerk unterstützt Tiba als globaler Projektmanagementpartner viele weltweit agierende Unternehmen.

Weitere Informationen unter www.tiba.de