CPLACE UND COLLABORATION FACTORY IM ÜBERBLICK

Erst 2014 hat das Münchener Unternehmen collaboration Factory das aus einem innovativen universitären Projekt heraus entstandene Produkt cplace auf dem Markt eingeführt. In kürzester Zeit konnte es bereits zahlreiche namhafte Kunden gewinnen. Als technischer Integrationspartner der collaboration Factory beraten wir Sie zu allen Belangen hinsichtlich cplace und befähigen Ihre Mitarbeitenden in der Anwendung des Produktes. 

cplace Premium App

DIE CPLACE PLATTFORM

Die cplace Plattform zeichnet sich durch ein hohes Maß an Flexibilität aus und kann durch die modulare Aufbauweise individuell an Ihre Bedürfnisse angepasst werden. Neben regulären Bausteinen können jederzeit Solution Templates, Premium Apps oder agile Werkzeuge eingebunden werden, sodass sich die Plattform optimal in Ihre Systemlandschaft einfügen lässt. 

Modular, vernetzt, anpassbar

Ermöglichen Sie maximale Flexibilität Ihrer Projektmanagement Tool-Landschaft mit der cplace Plattform.

Denn diese ermöglicht eine beliebige Erweiterung diverser Lösungsbausteine und Premium Apps und verbindet diese effektiv miteinander.

DIE PREMIUM APP CURVES

Informationen mit Zeitbezug, wie beispielsweise Kapazitäten, Terminplanung oder Tätigkeitsnachweise, sind für die Projektplanung von großer Bedeutung. Gleichzeitig sind diese in nur einer Ansicht oft schwer darstellbar. Hierfür wurde die Premium App Curves eigens von uns für die cplace Plattform entwickelt. Die App dient dazu, Kosten-, Ressourcen,- und Kapazitätsplanungen in cplace darzustellen und hat den Vorteil, dass zeitbasierte Informationen nun grafisch und tabellarisch dargestellt werden können. So haben Sie stets im Blick, welche Kosten und Aufwände auf Ihr Projekt zukommen. 

cplace Premium App
YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

PGRpdiBjbGFzcz0iX2JybGJzLWZsdWlkLXdpZHRoLXZpZGVvLXdyYXBwZXIiPjxwPjxpZnJhbWUgdGl0bGU9IllvdVR1YmUgdmlkZW8gcGxheWVyIiBzcmM9Imh0dHBzOi8vd3d3LnlvdXR1YmUuY29tL2VtYmVkL0p5bHFwYllGaXJVIiB3aWR0aD0iNTYwIiBoZWlnaHQ9IjMxNSIgZnJhbWVib3JkZXI9IjAiIGFsbG93ZnVsbHNjcmVlbj0iYWxsb3dmdWxsc2NyZWVuIj48L2lmcmFtZT48L3A+PC9kaXY+

MEETING MANAGEMENT APP

In einer toolunterstützten Arbeitswelt ist das Erfassen und Verfolgen von Aufgaben und Entscheidungen die Grundlage effizienter Arbeit. Die Tiba-Tech Meeting Management App für cplace ermöglicht es, Aufgaben und Entscheidungen direkt aus Meetings heraus anzulegen und gemeinsam mit Aufgaben aus anderen Quellen in übersichtlichen und individuellen Dashboards zu verfolgen. Zusätzlich lassen sich Protokolle und Aufgabenlisten erzeugen und in individuell anpassbare Office-Vorlagen exportieren, um bspw. auch externe Aufgabenverantwortliche einzubinden.

UNSERE LEISTUNGEN RUND UM CPLACE

Die Tiba Technologieberatung ist Ihr starker Partner in Bezug auf Implementierung und Anwendung der cplace Produkte.

PHASE 1: ANALYSE IST-SITUATION

Die Auswahl der passenden Toollösung zur Unterstützung des Projektmanagements ist für viele Unternehmen eine große Herausforderung.

Mit einer Analyse der Ist-Situation können die organisatorischen, methodischen, kulturellen und technischen Gegebenheiten bzw. Anforderungen erhoben und prozessuale bzw. methodische Defizite identifiziert werden. Dabei ist es wichtig, sowohl Schwächen als auch Stärken zu berücksichtigen. Letztlich entscheidet sich der Erfolg eines Tools an seiner Fähigkeit, Prozesse zu verbessern und sich nahtlos zu integrieren.

Die Analyse des Ist-Zustandes dient auch als Grundlage und Vorbereitung für eine mögliche Software-Evaluation. In diesem Fall wird das Change Management genutzt, um notwendige Änderungen zu initiieren. Auf der Basis zusätzlicher Analysen können weitere Maßnahmen ergriffen werden.

PHASE 2: LÖSUNGSSUCHE

Um die richtige Toolunterstützung für Ihr Projektmanagement erfolgreich zu evaluieren und auszuwählen, müssen vorab alle relevanten Anforderungen präzise formuliert und über Prozesse und Use Cases hergeleitet und dokumentiert sein.

Durch den Rückgriff auf die Expertise aus vergangenen Implementierungsprojekten kann die Tiba Technologieberatung eine schnellere Toolauswahl garantieren. 

Bei der stufenweisen Selektion wird der grundsätzliche Charakter der Tools, die Abdeckung der Anforderungen und auch die sinnvollen Integrationen bzw. Erweiterungen bewertet. So wird das Einführungsrisiko minimiert und die Anwenderakzeptanz gesteigert. 

PHASE 3: IMPLEMENTIERUNGEN & ROLL-OUT

Nachdem eine PM-Software ausgewählt wurde, muss diese erfolgreich implementiert werden. Dabei ist eine Implementierungsstrategie wichtig, die sowohl die Komplexität der Lösung als auch die Anforderungen des Kunden berücksichtigt und zugleich das Einführungsrisiko minimiert. Hierfür hat die Tiba Technologieberatung aufgrund langjähriger Erfahrungen  messbare und skalierbare Best Practice Ansätze.

Wesentliche Erfolgsfaktoren sind: 

  • Die Anwendung bzw. vereinbarten Releases sind pünktlich zum vorgesehenen Zeitpunkt produktiv.
  • Die Erwartungshaltung aller Stakeholder wird berücksichtigt und somit auch das Konfliktpotenzial zwischen den intern Beteiligten  minimiert. 
  • Die Anwendung wird von den Usern verstanden, akzeptiert und genutzt.
  • Anwendertrainings  für den Umgang mit der neuen PM-Software werden von effektivem Change Management flankiert. 

PHASE 4: BETRIEB

Nach der erfolgreichen Einführung einer Software gilt es, den reibungslosen Betrieb sicherzustellen.

Die Tiba Technologieberatung kann Sie sowohl im Go-Live Support unmittelbar nach der Einführung, als auch im Betrieb der Software unterstützen. Auf Wunsch kann auch das Ticketsystem übernommen werden. Hierfür sind die Service Level Agreements für den 1st, 2nd und 3rd-Level-Support detailliert geregelt, wodurch eine zeitnahe und ordnungsgemäße Bearbeitung aller Tickets sichergestellt wird. Die Bearbeiter des Ticketsystems verfügen über exzellente Kenntnisse der Fachprozesse und der eingesetzten PM-Software. Durch die Auslagerung des 1st und 2nd Level-Supports werden interne Ressourcen entlastet. Zudem sorgen fest zugeordnete Ansprechpartner stets für Kontinuität.

Unser Leistungsspektrum umfasst neben der fachlichen Unterstützung bei Fragen zu der Arbeitsweise der Software auch den technischen Support, beispielsweise durch Serverwartungen, Datenkorrektur und Pflege. 

  • Die Auswahl der passenden Toollösung zur Unterstützung des Projektmanagements ist für viele Unternehmen eine große Herausforderung.

    Mit einer Analyse der Ist-Situation können die organisatorischen, methodischen, kulturellen und technischen Gegebenheiten bzw. Anforderungen erhoben und prozessuale bzw. methodische Defizite identifiziert werden. Dabei ist es wichtig, sowohl Schwächen als auch Stärken zu berücksichtigen. Letztlich entscheidet sich der Erfolg eines Tools an seiner Fähigkeit, Prozesse zu verbessern und sich nahtlos zu integrieren.

    Die Analyse des Ist-Zustandes dient auch als Grundlage und Vorbereitung für eine mögliche Software-Evaluation. In diesem Fall wird das Change Management genutzt, um notwendige Änderungen zu initiieren. Auf der Basis zusätzlicher Analysen können weitere Maßnahmen ergriffen werden.

  • Um die richtige Toolunterstützung für Ihr Projektmanagement erfolgreich zu evaluieren und auszuwählen, müssen vorab alle relevanten Anforderungen präzise formuliert und über Prozesse und Use Cases hergeleitet und dokumentiert sein.

    Durch den Rückgriff auf die Expertise aus vergangenen Implementierungsprojekten kann die Tiba Technologieberatung eine schnellere Toolauswahl garantieren. 

    Bei der stufenweisen Selektion wird der grundsätzliche Charakter der Tools, die Abdeckung der Anforderungen und auch die sinnvollen Integrationen bzw. Erweiterungen bewertet. So wird das Einführungsrisiko minimiert und die Anwenderakzeptanz gesteigert. 

  • Nachdem eine PM-Software ausgewählt wurde, muss diese erfolgreich implementiert werden. Dabei ist eine Implementierungsstrategie wichtig, die sowohl die Komplexität der Lösung als auch die Anforderungen des Kunden berücksichtigt und zugleich das Einführungsrisiko minimiert. Hierfür hat die Tiba Technologieberatung aufgrund langjähriger Erfahrungen  messbare und skalierbare Best Practice Ansätze.

    Wesentliche Erfolgsfaktoren sind: 

    • Die Anwendung bzw. vereinbarten Releases sind pünktlich zum vorgesehenen Zeitpunkt produktiv.
    • Die Erwartungshaltung aller Stakeholder wird berücksichtigt und somit auch das Konfliktpotenzial zwischen den intern Beteiligten  minimiert. 
    • Die Anwendung wird von den Usern verstanden, akzeptiert und genutzt.
    • Anwendertrainings  für den Umgang mit der neuen PM-Software werden von effektivem Change Management flankiert. 
  • Nach der erfolgreichen Einführung einer Software gilt es, den reibungslosen Betrieb sicherzustellen.

    Die Tiba Technologieberatung kann Sie sowohl im Go-Live Support unmittelbar nach der Einführung, als auch im Betrieb der Software unterstützen. Auf Wunsch kann auch das Ticketsystem übernommen werden. Hierfür sind die Service Level Agreements für den 1st, 2nd und 3rd-Level-Support detailliert geregelt, wodurch eine zeitnahe und ordnungsgemäße Bearbeitung aller Tickets sichergestellt wird. Die Bearbeiter des Ticketsystems verfügen über exzellente Kenntnisse der Fachprozesse und der eingesetzten PM-Software. Durch die Auslagerung des 1st und 2nd Level-Supports werden interne Ressourcen entlastet. Zudem sorgen fest zugeordnete Ansprechpartner stets für Kontinuität.

    Unser Leistungsspektrum umfasst neben der fachlichen Unterstützung bei Fragen zu der Arbeitsweise der Software auch den technischen Support, beispielsweise durch Serverwartungen, Datenkorrektur und Pflege. 

AKTUELLES

Lesen Sie unsere neuesten Beiträge rund um die Welt des toolgestützten Projektmanagements, der Softwareentwicklung und digitalen Transformation. 

Erfolgreich durch den digitalen Wandel – Der entscheidende Erfolgsfaktor und der passende Ansatz für digitale Transformationen

Trend: Wohin entwickelt sich das Projektmanagement und insbesondere die Toolunterstützung?

Projektmanagement ohne technische Tools ist undenkbar. Aber mit welchen Lösungen …

Vision Toolunterstützung im Anlaufmanagement

– Praxisbeispiel – Ziel eines weltweit tätigen Herstellers von Nutzfahrzeugen …

Nehmen Sie Kontakt mit uns auf

Je mehr Informationen Sie uns preisgeben, desto besser können wir auf Ihre Anfrage eingehen und zugeschnitten auf Ihr Anliegen antworten.