Dass Projektleiter keine Verantwortung übernehmen, ist eine Schande für unsere Zunft | Till H. Balser im Interview

Der bereits durch erlassene Gesetze entstandene Handlungszwang ist der perfekte Anlass, sich dem Thema Nachhaltigkeit nun auch aus Projektmanagement-Sicht zu widmen und wichtige Lücken in der PM-Praxis zu schließen. Denn es geht darum, Verantwortung zu übernehmen – für Projekte und eine bessere Zukunft, für die Umwelt, die Gesellschaft und den nachhaltigen Profit. Im Interview verrät …

Nachhaltiges People Management | Matthias Tellmann im Interview (DHL Express)

Menschen können Projekte voranbringen oder auch verschleppen. Daher ist gutes People Management ausschlaggebend für einen erfolgreichen Projektverlauf. Was dabei wichtig ist und was das mit Nachhaltigkeit zu tun hat, berichtet » Matthias Tellmann im Interview – anhand der Entwicklung und Implementierung der B2C-Lösung „On Demand Delivery“, die mittlerweile in über 100 Ländern genutzt wird. Matthias …

Erfolgreich Projekte managen – Sprint oder Marathon | Wolfgang Frank (VW) im Interview

In Zeiten zunehmender Arbeitsbelastung sowie wachsenden Termindrucks orientiert sich die Zielerreichung von Projekten häufig an einem sehr engen Zeitrahmen. Wer als Erster über die Zielgerade läuft, gilt als erfolgreich. Dabei ließen sich mit einem intensiveren Training und einer auf Langstreckendistanzen ausgerichteten Kondition nachhaltigere Erfolge erreichen. Dieses Fazit zieht Wolfgang Frank, Projektleiter bei der Volkswagen AG, …

Weshalb die digitale Transformation nur agil zu bewältigen ist | Ein Interview mit Markus F. Wanner

Wie lässt sich die digitale Transformation in den Unternehmen bewältigen? „Ausschließlich agil“, sagt Markus F. Wanner, Partner und Beauftragter der Geschäftsführung bei der Tiba Managementberatung. Im Interview erklärt er sehr konkret, was Agilität ausmacht, wo Unternehmen heute stehen und was zu tun ist, damit aus einem trägen Konzern eine agile Organisation wird. Mehr zum Thema …

Großprojekte: Was München besser macht als Berlin oder Hamburg

Was Hamburg und Berlin nicht gelingt, hat München bereits hinbekommen: Die termingenaue Fertigstellung eines Großprojektes! Der Projektleiter im Baureferat, Johann Wittmann, verantwortlich für den Bau der Münchner Stadttunnel, erklärt im Interview sein Erfolgsgeheimnis. Live erleben konnten Sie ihn bei den PM-Tagen am 2. und 3. März in München, wo er bei der Podiumsdiskussion dabei war.

Erfolgreiche Großprojekte: Das Team gewinnt!

Für den Erfolg eines Großprojektes ist die richtige Zusammenstellung des Teams entscheidend. Hans Demant, Generalbevollmächtigter der Volkswagen AG, hat in seiner Key Note bei den PM-Tagen 2015 anschaulich erklärt, wie wichtig es ist, aus einer „wild zusammengewürfelten Truppe ein Projektteam zu machen“. Starke Teams sollten acht unterschiedliche Arbeitsfunktionen abdecken. Die australischen Organisationsforscher Charles Margerison und …

Zwei Wege zur kleinstmöglichen Vorserie – Weniger physische Vorserienmodelle

– Praxisbeispiel – Im Produktentstehungsprozess folgt branchenübergreifend parallel zur späten Phase der virtuellen Absicherung der Schritt in die Wirklichkeit. Die Vorserie steht an. Experten der Tiba Management Beratung beschreiben am Beispiel der Automobilindustrie, wie mit möglichst wenig Vorserienmodelle der Weg in die Serie gemeistert wird. Tiba Magazin – Ausgabe 1/2018 Physische Vorserienprodukte binden im Anlauf …

Vision Toolunterstützung im Anlaufmanagement

– Praxisbeispiel – Ziel eines weltweit tätigen Herstellers von Nutzfahrzeugen ist es, die Anlaufkoordination zu optimieren: Projekte, die über Bereichsgrenzen hinweg greifen, bei denen aber die bereichseigenen Arbeitstechniken im Projekt nicht zusammenpassen. Die daraus resultierenden Kontroversen will das Unternehmen möglichst schnell abstellen. Die Lösung für das Problem ist die Einführung eines Tools für die Anlaufkoordination, …

Erfolgreiches Produktkostenmanagement (PKM) in der Fahrzeugentwicklung für den Budget-Markt

– Praxisbeispiel – Mit einem neuen Fahrzeug möchte ein global agierender OEM kostenbewusste Kunden ansprechen. Damit dies gelingt, muss jedoch zunächst das Kostenbewusstsein im Unternehmen mit dem Fokus auf das Budget Marktsegment gestärkt werden. Dies stellt bestehende Prozesse und Prioritäten in Frage. Der Start eines grundlegenden Wandels hin zu einem stärkeren Kostenbewusstsein im Unternehmen wird …